Inhouse Training zum Produktsicherheitsbeauftragten

21.10.2015, Trossingen

 

Die ZISW AG veranstaltete für Ihre Gesellschafter am 21. & 22.10.2015 eine Inhouse-Schulung des VDA-QMC zum Thema „Produktsicherheitsbeauftragter (PSB) in der Automobilindustrie“.


In der Automobil- und Automobilzuliefererindustrie sind die Produktsicherheit und die Produkthaftung seit jeher Themen von hoher Wichtigkeit. Staaten weltweit haben dies in national als auch international geltenden Gesetzen festgelegt, die in vertraglich festgelegte, spezifische Forderungen der Automobilindustrie übernommen worden sind. Diese haben nicht nur für die OEM’s selbst, sondern auch für die durchgängige Lieferkette Gültigkeit (beschrieben u. a. im VW-Konzern in der ‚Formel Q‘).
Die Schulungsteilnehmer erhielten ein detailliertes Bild über die Notwendigkeit zur Einführung eines Produktsicherheitsbeauftragten (PSB), die Kernelemente eines Systems zum Lenken von Risiken inkl. Ergebnisse, das Produktsicherheitsmanagement und Rolle des Produktsicherheitsbeauftragten (PSB), „Lessons Learned“, Risiko-Einstufung und strukturierte Aktionen sowie Anforderungen der Volkswagen AG an den Produktsicherheitsbeauftragten.


Zum Abschluss der Veranstaltung erhielt jeder Teilnehmer eine von der Volkswagen AG anerkannte VDA-Teilnahmebescheinigung.


VDA QMC Schulungsorganisation

Mit seinem 2001 gegründeten Aus- und Weiterbildungszentrum vermittelt das Qualitäts Management Center (VDA QMC) fundiertes Know-how im Themenfeld Qualität und Qualitätsmanagement für die Automobilindustrie. Höchste Fachkompetenz, langjährige Erfahrung "on the job" und der professionelle Wissenstransfer zu den Anwendern stehen im Mittelpunkt.